IG BCE aktuell 4-2019 - Fragen und Antworten

Messenger zur Chemie-Tarifrunde 2019: eine kurze Bilanz

Wie groß ist das Thema Arbeitsbelastung in der chemischen Industrie - und wie wichtig ist den Beschäftigten mehr Arbeitszeitsouveränität? Das waren die zentralen Fragen der Messenger-Umfrage zur im Herbst anstehenden Tarifrunde Chemie 2019. Wie war die Teilnahme? Es sind rund 200 teils sehr ausführliche Rückmeldungen pro Frage eingegangen. Sprich: Insgesamt haben uns mehr als 600 Antworten erreicht.

IG BCE

17.04.2019

Wie stark und wodurch fühlen sich die Kollegen durch ihren Job belastet?

Vor allem klagen die Kollegen über gestiegene Arbeitsverdichtung und über zu unflexible Arbeitszeiten, die es oft nicht möglich machen, Berufs- und Privatleben zufriedenstellend auszubalancieren. Gründe für eine steigende Arbeitsverdichtung tauchen in den Antworten etliche auf. Besonders häufig werden genannt:

  • Digitalisierung führt zu komplexeren Arbeitsanforderungen und höherem Arbeitstempo.
  • Personalmangel führt dazu, dass die individuelle Arbeitsmenge zunimmt und mitunter auch neue Aufgaben dazukommen.
  • Bürokratisierung: Kollegen beklagen, dass Verwaltungs- und Dokumentationsaufgaben durch immer umfassendere betriebliche Prozesse ausufern. Für die „eigentliche Arbeit“ bleibt so immer weniger Zeit.
  • Demografie und Fachkräftemangel: die „alternde Gesellschaft“ schlägt voll auf den Arbeitsmarkt durch; jüngere Kollegen rücken kaum noch nach, ältere werden oft nicht hinreichend entlastet.
  • Starre Schichtsysteme, die keine Rücksicht auf den individuellen Lebensrhythmus und Freizeitwünsche nehmen.

Von welchen Maßnahmen versprechen sich die Kollegen am ehesten Entlastung?

Die Wünsche und Ideen, die zur Arbeitsentlastung führen könnten, sind vielfältig. Hier die am häufigsten genannten:

  • Verkürzung der Arbeitszeiten/mehr Freizeit – auch bei Lohnabschlägen
  • Mehr Urlaubstage oder stattdessen Geld
  • flexiblere Arbeitszeiten
  • Ortsflexibles Arbeiten (Home Office)
  • Einschränkung von Sonntagsarbeit
  • mehr freie Tage zwischen den Schichten
  • mehr Zeit für Weiterbildung
  • 35-Stunden-Woche
  • Mehr Personal einstellen
  • Arbeitsentlastung besonders für ältere Kollegen
  • Größere Mitsprache von Betriebsräten bei der Personalplanung

Kann man sich auch jetzt, nach der Umfrage, noch für den Chemie-Messenger anmelden?

Es ist jederzeit möglich und lohnend, den Messenger zu abonnieren.
Direkt zur Anmeldung geht es hier.

Der Messenger bietet brandaktuelle Infos aus erster Hand. Egal, ob Forderungsempfehlung, aktuelle Aktionen zur Chemie-Tarifrunde oder Abschluss: Stets erfahren Abonnenten des Messengers als Erste davon.

Nach oben